Samstag, 19. Dezember 2015

Z E I T ** Q U A L I T Ä T ****

E n t s c h e i d u n g ** | ** 18. dezember 2015 ** alexandra astrid reif
Seit acht Jahren tanzen wir im Kreis von ca. 10-12 Frauen einmal pro Woche. Zusammen in einem Raum. Zugleich jede immer wieder ganz für sich. Ohne Vorgaben für unsere Bewegung. Mittels intuitiver Impulse ....
Auf sehr achtsame Art und Weise durch die wöchentlich 90 Minuten geführt von einer warmen und weiblich-klaren, kreativen und kraftvollen HerzensSchwester. „heart“-Emoticon
Wir teilen mit wenigen Worten unsere Befindlichkeiten, unsere Geschichten, schenken uns Berührungen, Umarmungen, geben uns gegenseitig Halt auf vielfältige Art und Weise. Wir forschen und erforschen. Dürfen ganz die sein, die wir gerade im jeweiligen Moment sind. Dürfen Wünsche äußern und erfüllen mit Freude die der anderen.
Wir begegnen unseren tiefsten Anteilen wie auch unseren leichtesten ...
Und tanzen, tanzen, tanzen immer weiter. ....
Wohl wissend, daß jeder Freitag Vormittag wieder anders und neu sein wird. Wir selbst durch all die Erfahrungen, die sich im Lauf einer Woche in jeder angesammelt haben, wieder anders und ein wenig mehr gewandelt sind.
Wohl wissend, daß wir mittlerweile so tief miteinander verbunden sind, daß keine von uns je allein sein wird - immer eine andere für uns da sein wird.
In den Zwischen- und FerienZeiten ruhen wir ... widmen uns ganz unseren Familien, lassen in unseren Alltag mit einfließen, was wir im Kreis über uns erfahren haben.
Unser FrauenKreis ist zutiefst nährend und zugleich beflügelnd.
Ein Heiliger Kreis wie auch unser monatlicher Telefonkreis unter dem Dach von Gather The Women wie auch viele unzählige, weitere FrauenKreise weltweit.
Ein großer Segen!! „heart“-Emoticon
Seit acht Jahren verlassen wir gemeinsam den geschützten TanzRaum und wandern ins Café nebenan, besprechen u.a. Themen der Welt, Themen, die uns bewegen.
Heute war es das politische Geschehen der Welt - das Geschehen außerhalb unserer eigenen, individuellen Wahrnehmung. Wir erzählten uns die Geschichten, die wir gehört hatten, von denen uns berichtet wurde. Geschichten, die mit jeder einzelnen auf eine ganz persönliche Art und Weise in Resonanz gingen - ganz unterschiedliche Geschichten.
Mein ganz persönlicher Beitrag dazu ist folgender:
Es wird kein einzelner Mensch oder Politiker kommen, um von seiner erhöhten Position aus den "Frieden für die Welt" auszurufen!
Die Wandlung in der Welt entsteht im Innern einer jeden einzelnen Frau und eines jeden einzelnen Mannes. Im Miteinander.
Es ist eine ganz persönliche Entscheidung:
Was wünsche ich mir?
Für mich, für meine Familie, für meine Liebsten, für die Welt?
Es ist ein Aufstehen und die Stimme erheben.
Ein Zeichen setzen.
Sichtbar werden.
Mit weit geöffneten Armen.
Friedvoll und liebevoll.
Es ist eine Innere E n t s c h e i d u n g .
Im Außen sichtbar.
Für einen Weg, den ich gehen will.
In diesem Moment der klaren Entscheidung
entzündet sich mein Inneres Licht,
das kraftvoll strahlend alle Räume erhellt.
Im Grunde ganz leicht ... „heart“-Emoticon
Mit großem Dank für so viele,
die in diesen Tagen aufstehen und sich zeigen.
Danke schön.




„heart“-Emoticon




Keine Kommentare:

Kommentar posten