Montag, 12. November 2018

GANZ ** Frau Sein ***

GANZ Frau Sein .... ** geschrieben & in FB veröffentlicht am 12. November 2014 um 13:13

Zuallererst einmal ... soeben habe ich ganz laut und herzlich schallend gelacht ... Liebevoll gelacht über mich. Über ein Kleid, das ich einst getragen hatte und heute irgendwie seltsam finde. Das nun vor mir liegt in all seiner Schönheit und Strahlkraft von einst und heute von einem leichten Grau überzogen ist - viel zu lange in der Ecke im Staub lag .... Ich weiß, daß ich es wohl nicht mehr tragen werde, weil ich mich schon längst wieder verwandelt und gewandelt habe.

Als ich soeben meinen Gedanken freien Lauf ließ, sinnierte ich über das Thema: Was heißt es eigentlich für mich, ganz Frau zu sein? Was ist die Essenz meiner bisher gemachten Erfahrungen, was möchte ich nur allzu gern verschenken, weitergeben, weitersagen?

Nun. Frau sein heißt einerseits wieder zum kleinen Mädchen zu werden. Zu träumen, die Zeit zu verlieren, aus der Realität herauszutreten, um ganz tief in meine Innenwelten einzutauchen. Mich in mir zu versenken.
Visionen von einer besseren Zukunft zu haben. Von einer Zukunft für die gesamte Erde, das gesamte Weltall, das gesamte Universum ...
In meiner TraumWelt kann ich zur Zwergin werden wie auch zur Riesin - alles ist möglich. Alles ist erlaubt.
Wenn ich wieder auftauche, möchte ich diese meine Geschichten teilen, mitteilen. Von einer Welt, die so viel bunter ist, als man sie vielleicht auf den ersten Blick erkennen mag. Voller Zauber. Voller Magie. Voller Wunder.
Ich will lachen, ich will fröhlich barfuß über die Wiesen springen und mich ganz frei fühlen. Ich will spielen und ausgelassen sein. Ich will mit anderen sein, die den gleichen Sinn, ja FrohSinn haben wie ich. Ich will mich verlieben und bis über beide Ohren rot anlaufen, wenn man mich darauf anspricht. Mmmh.
Ich will fliegen dürfen!!

Zum anderen bin ich Frau und Mutter von Kindern wie auch Mutter von Ideen und Projekten. So wünsche ich mir, geküßt und in meiner Würde verehrt zu werden. Wertgeschätzt und geachtet zu werden. Für die, die ich bin. Für alles, was ich tue und für alles, was ich nicht tue. In bin in jedem Augenblick wieder ein bißchen anders. Und weiß ganz genau, was und warum ich etwas tue oder eben nicht tue.
Will meine Leidenschaften leben und ausleben. Meine Projekte und Träume manifestieren und in die Welt tragen, wenn beide reif genug dafür sind. Verschreibe mich der Schönheit, Wahrheit und der Liebe, der Gerechtigkeit und der Ausgewogenheit. Sorge für meine Kinder und alle Lieben, die mir wichtig sind. Wache über sie - auch wenn ich sie längst in ihr ganz eigenes Leben entlassen habe. Beschütze und behüte sie. Und greife im Ernstfall ein, würde sogar mein eigenes Leben dafür einsetzen.
Ich will mich finden, erkennen und wandeln. Aus der unendlichen Fülle meines Herzens schöpfen und teilen. Verschenken und manches Mal sogar ein wenig überfluten ... bis das Überflüssige sich gewandelt hat.
Als Frau wünsche ich mir einen Mann an meiner Seite, der mit mir auf Augenhöhe kommuniziert. Der meine Seele küßt und tief berührt, so daß mein Körper dem problemlos und vertrauensvoll bereitwillig folgen kann. Der mutig genug ist, wie auch ich mutig genug bin ... die eigenen Verletzungen preiszugeben und den gemeinsamen Tanz des Lebens zu wagen. Ich wünsche mir nur e i n e n Mann, der ganz nah -immer ein bißchen näher-kommen darf und dem ich vertrauen und dem ich mich hingeben kann. Und ich wünsche mir zahlreiche Freundinnen und Freunde gleichermaßen, die wissen, daß sie mir jederzeit vertrauen dürfen. Ich möchte die Welt und alles Lebendige in meine Arme nehmen dürfen. Ich möchte trösten, liebevoll streicheln, berühren, auffangen, nähren und achten. Und ich wünsche mir das ebenso für mich.

Frau sein heißt für mich, Klarheit und Weisheit leben zu dürfen. Meine ganz eigene Wahrheit wie auch meine Grenzen zu erkennen und sie klar und deutlich aussprechen zu dürfen. Frei von Bewertung. Frei von Hohn, Spott oder Zurechtweisung.
Zu forschen, zu studieren, weiter zu wachsen, zu lernen und zu erfahren. Das Leben ist voller wunderbarer Erfahrungen. Es gibt so vieles, was ich noch nicht kenne, so viele neue Abenteuer auf meiner Reise durch das Leben.
Ich bin wild und unberechenbar. Ich bin nicht zu kontrollieren. In mir wohnt die UrKraft all meiner Ahninnen und Ahnen.
Ich weiß, wann die Zeit reif für Veränderungen ist. Weiß, wenn etwas zu Ende geht und losgelassen werden will. Ich bin die Hüterin der Schwellen und Übergänge. Hüterin der Natur, der Bäume und all ihrer Wesenheiten. Hüterin meiner geliebten Mutter Erde. Ich tanze im MondLicht und bin mir meiner Kräfte bewußt, so daß ich sie steuern und diese Kraft zur Wandlung nutzen kann.
Eine Kraft, die im Frühling alle Samen und Knospen aufbrechen läßt und im Winter alles wieder vergehen läßt. Ich bin die Schöpferin meines eigenen Lebens.
Ich bin mit allem verbunden. In dieser Verbundenheit finde ich die Liebe. Die Liebe zum Menschen. Zum Leben. Zu allem, was ist, was war und was je sein wird.

Diese Liebe leben und ausleben zu dürfen, ist das größte Geschenk des irdischen DaSeins.
Im Umfeld von anderen Frauen zu sein, heißt für mich, mich selbst zu erkennen, mich zu erfahren, mich ganz zu spüren. Es ist etwas Sanftes und Feines, was Frauen derzeit miteinander teilen. Ein tiefes Wissen um die Gefühle der anderen, das Worte überflüssig macht. Ein Verstehen, Berühren und Miteinander-Verschmelzen, ein Ausgelassen-Sein, ein fröhliches Miteinander-Lachen oder Tränen der Rührung oder auch des Schmerzes Miteinander-Teilen - es spielt keine Rolle. Alles hat seinen Platz, alles hat seinen Raum. Alles darf sein. Und immer findet Heilung statt.
Denn wir wissen, daß wir im Kreis immer eine Einheit bilden. Daß es immer einen Grund gibt, warum wir gerade in dieser Konstellation zusammenkommen. Daß wir die Welt in unseren Herzen und in unserem Schoß tragen und damit auch Verantwortung übernehmen für alles lebendige Sein.
Wahrhaft gelebte Schwesternschaft ist tief nährend, erhebend und äußerst kraftvoll.
So danke ich allen, meinen wundervollen Schwestern, all den ganz besonderen Frauen in meinem Umfeld wie auch den ganz besonderen Männern und Brüdern, denen ich immer wieder begegne .... Es ist immer wieder so sehr berührend. DANKE SCHÖN!
Auf dem Weg sind wir irgendwie alle ... manchmal stehen wir still, um mit allen Sinnen jeden einzigen Moment wahrzunehmen, in uns aufzusaugen ... manchmal bewegen wir uns in unterschiedlichsten Geschwindigkeiten. Für mich ist es immer ein Tanzen...

In Liebe,
Alexandra Astrid Mirjam **

** Miriam war der zweite Vorname meiner lieben, kleinen 19 Jahre jüngeren Schwester Katarina, die im Alter von 12 Jahren gestorben ist, die Erde verlassen hat ... so ist es für mich eine große Ehre, mit ihr ebenso wieder verbunden zu sein und ihren Namen tragen zu dürfen. DANKE SCHÖN, Du Liebe! **





Das so wundervolle Bild, das uns in unserem FriedensKreis in München schon seit einiger Zeit leitet und begleitet, ist von der bezaubernden Künstlerin Charlotte Backman, www.mandalavisions.com. Der Name des Bildes ist "goddesses dancing".


Von ganzem Herzen DANKE!! Nun ist es rund ....

Montag, 27. August 2018

Workshop Mixed Media ECOPRINT & STEMPELDRUCK


NEUE WELTEN ENTDECKEN ***

Judiesein * Judith Schwietzke & Alexandra Astrid Reif laden nach Mindelstetten zu einem Mixed Media Workshop ein.


Vor einigen Jahren sah ich in einer Zeitschrift einen Bericht über Kleidung, die aus mit Pflanzen bedruckten Stoffen gefertigt wurde und war zutiefst berührt.
Die eigene Verbundenheit mit der Natur und ihren PflanzenReichtümern sozusagen am eigenen Leib und sichtbar nach außen zu tragen, erschien mir zutiefst stimmig.

Um sehr pochte mein Herz glück*seelig, als in Berlin von der so besonderen Künstlerin Judiesein ein Workshop in *Ecoprint* (so wird diese PflanzenDruckTechnik genannt) angeboten wurde und machte mich im Oktober 2017 auf den Weg dorthin.
Es waren ganz besondere Tage, die ich dort verbrachte, an die ich mich gern erInnere. Um so mehr freut es mich, daß nun Judith ** Judiesein eine Reise von Berlin nach Bayern unternehmen wird, um hier noch ein wenig tiefer in die Gestaltung von Textilien und/ oder Papier (mit den Techniken EcoPrint, StempelDruck & freiem Besticken) mit uns einzutauchen.
Die Bilder - für mich u.a. sehr feine Erinnerungen an die Tage in Berlin - sollen in dem kleinen Filmchen, den ich in den vergangenen Tagen erstellt habe, eine Anregung und eine visuelle Einladung sein, um ganz neue Welten zu entdecken.

Wir freuen uns sehr darauf.
Judith & Alexandra **


*********

Schon lange träume ich von einer Internationalen Schule für Intuition, Kreativität & ganzheitliches Bewußtsein. ***
Und nun scheint mir die Zeit reif dafür zu sein. Für meine MorgenStern*Akademie ** Morning Star Academy ** Académie L*Etoile Du Matin ** Accademia Stella del Matino ** 

... ein feiner Beginn. *** 💫

*********

** Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. ** ~ Hermann Hesse **

***********************************************************************

Mixed Media Workshop
mit den Techniken EcoPrint & StempelDruck,
Stickerei, Applikation & Textilmalerei
in 93349 Mindelstetten bei Ingolstadt
präsentiert und durchgeführt
von Judiesein aus Berlin
*** für max. 5 TeilnehmerInnen ***


TERMIN ~ Freitag bis Sonntag, 21.-23. September 2018
(alternativ auch Fr bis So, 28.-30. September 2018)

Anmeldung bis 16. September unter
judiesein@gmx.de oder
alexandra.astrid@traumwandlerin.com


Gerne senden wir Euch das Infoblatt mit allen Details
zum Mixed Media Workshop via Mail zu.

Weitere Infos zur Künstlerin https://www.facebook.com/Judiesein/

Dienstag, 26. September 2017

Liebe zur ERDE ** ManiFest **

Liebe-zur-ERDE-ManiFest ** | ** Alexandra Astrid Reif ***


Ich liebe es, meine Füße auf dem Boden zu fühlen,
ich liebe alles, was weich ist,
ich liebe die Farben der Erde,
ich liebe das Wasser, das Feuer, die Luft, die meine Atemwege ganz sanft zum Schwingen bringt,
ich liebe es, Halt zu bekommen, mit den Bäumen, den Pflanzen, den Tieren, den Steinen und den Mineralien in Verbindung zu sein,
ich liebe es, zu tönen und da vor allem die tiefen Töne, die in meinem Körper Vibrationen auslösen,
ich liebe es, zu fühlen, ein sanftes Streicheln meiner Haut, die meinen Körper umschließt.
Ich liebe harmonische Klänge,
ich liebe es, in tiefer Verbindung zu meinen Schwestern und Brüdern zu sein und von ihnen gehalten zu werden,
ich liebe Schlamm und Pfützen, Kartoffeln, die tief in der Erde wachsen,
ich liebe frisches Brot, das aus handgemahlenem Getreide und wundervollen Gewürzen gebacken wird, den Duft von frischem Brot.
Ich liebe es, Menschen im Arm zu halten, über Haare zu streicheln, mir den Wind um die Nase wehen zu lassen, das salzige Meer zu riechen, dem Rauschen der Bäume zuzuhören,
ich liebe meinen Mann und meine wundervollen Kinder, meine Eltern und alle Verwandten, die mir so nahe sind,
ich liebe es, einem Menschen tief in die Augen zu schauen bis auf den Grund seiner Seele,
ich liebe Stoffe aller Art, Wolle, aus denen man wertvolle Dinge kreieren kann zum Schutz unserer Körper,
ich liebe die Dämmerung und die Dunkelheit, die alles zur Ruhe bringt und uns wieder in unsere Mitte kommen läßt.
Ich liebe die Jungen und die Alten, die uns immer wieder neue Wege zeigen,
ich liebe Düfte von Lavendelfeldern, Rosen und vielen weiteren wundersamen Blumen, Kräutern und Pflanzen,
ich liebe es, barfüßig über alle Arten von Boden zu laufen und ganz tief die Verbundenheit zur Natur zu spüren,
ich liebe Klavier- und Harfenklänge,
ich liebe Bilder und die Malerei,
ich liebe es, Samen in die Erde zu legen und zu sehen, was daraus entstehen will,
ich liebe es, zu kochen und zu backen, zu nähen, zu weben, zu spinnen, zu stricken und zu häkeln,
ich liebe die Natur und ihre Wesenheiten, Höhlen, Felsen, Steine, Kristalle.

Die Erde ist so ein wundervoller Planet. DANKE, daß ich hier sein darf.
In tiefer Liebe zur Mutter Erde, die mich mit allem versorgt, was ich brauche.


DANKE, Alexandra Astrid* TraumWandlerin & SeelenMorgenLicht 3. Februar 2014 ***

 




Mittwoch, 8. März 2017

8. März *** Internationaler Frauentag ***



Die Schwestern aller GeZeiten
Erwachen zu neuem Leben
Erheben sich aus den Tiefen
Ihres schlummernden Schlafes
Sind wieder auf Wanderschaft.

 

Frisch gestärkt
Erholt
Reich an so vielen Erfahrungen
Erheben sie ihre Stimmen
Versammeln sich
ErInnern sich
Was sie einst verbunden
Was sie einst getragen
Beflügelt
In ihre eigenen Tiefen
Eintauchen ließ.

 

Die Liebe in ihren Herzen
Unermeßlich Groß. Klar. Weit.
Unendliche Weisheit
Unendliche Zärtlichkeit
Die Quelle allen Lebens
In ihrem Schoß geborgen.

 

Stehen sie nun
Hand in Hand
Seite an Seite
Hüfte an Hüfte
Und singen
Das Lied ihrer Seele.

 

 

DANKE

***

 

 

Text ~ © Alexandra Astrid Reif *** 8. März 2015 ** www.traumwandlerin.com
Bild ~ © Alice Mason *** 8. März 2016 ** www.art-retreat-spain.com

 

 

 


Mittwoch, 30. März 2016

Friede durch Augenkontakt & Umarmungen ** 20. März 2016 **

AUGENKONTAKT & UMARMUNG ** ODEONSPLATZ IN MÜNCHEN ** 20. MÄRZ 2016 
„heart“-Emoticon „heart“-Emoticon „heart“-Emoticon
In tiefer Liebe DANKE für diese Schönheit! ** „heart“-Emoticon „heart“-Emoticon „heart“-Emoticon
Ich tauche immer wieder ein in all die wundervollen, hell leuchtenden Momente, die mich so sehr berührt haben. *** 
Momente, die sich in Zeit und Raum ausgedehnt haben. ** ** 
Momente für die Ewigkeit. ** 

„heart“-Emoticon
Die feine Musik von Andreas Loh mit dem Titel "Himmel auf Erden" malt die Bilder mitten ins Herz. Danke schön. „heart“-Emoticon
siehe auch www.andreasloh.com, DANKE SCHÖN, lieber Andreas!



 „heart“-Emoticon

Mittwoch, 16. März 2016

Ein Feld der Liebe & des Friedens ***




Kommenden Sonntag zur FrühJahrsTagUndNachtGleiche in München. ** 
„heart“-Emoticon
Ich freue mich schon sehr darauf!

Du bist von ganzem Herzen eingeladen,

mit uns vor Ort in allen Ebenen ein Feld der Liebe & des Friedens aufzubauen. ***

Katharina, Alexandra & das HerzensTeam *** 
heart“-Emoticon

„heart“-Emoticon


Hier ist die Veranstaltung




und hier die Web-Seite mit vielen Infos

„heart“-Emoticon

Donnerstag, 10. März 2016

Es geht weiter ... **

JUHU!! ** Es geht weiter! Wir laden Dich und Deine Liebsten
ganz herzlich zum FrühlingsFreudenFest des Friedens ein

und freuen uns, wenn Du diese Einladung teilst und weiterleitest 

und Deine Liebsten am besten am 20. März zum Odeonsplatz mitbringst!



* zum Frühlingsbeginn am Sonntag, den 20. März 2016 *
* von 14.00 bis 17.00 Uhr am schönen Odeonsplatz in München *
* Menschliche Verbindung durch Augenkontakt & Umarmung *


* Wo ist die menschliche Verbindung hin? *
* Friede durch Augenkontakt und Umarmungen *
* We are ONE family *



*** FRÜHLING DES FRIEDENS 
In eineinhalb Wochen ist es soweit. Frühlingsbeginn. Kostbare Augenblicke menschlicher Verbindung.
Große weite Herzenswärme, dankbare Freude und tiefe Berührtheit sind in mir.
Wir leben den Frieden, den wir uns wünschen.Radikal lieben wir, was uns kostbar ist.Ich sehe dich. Ich liebe dich.Du bist mein Schwester. Du bist mein Bruder. Wir sind EINE Familie. Weltweit.
- Katharina Sebert


Liebe Herzensschwester, lieber Herzensbruder, liebe wundervolle Herzensfamilie!
Kostbare Augenblicke menschlicher Verbindung. Friede. Eins-Sein. Eintauchen in unsere Wahrheit.Willst Du aktiv zu Friede, Verbindung und Kontakt beitragen? Vollkommen unabhängig von Hautfarbe, Nationalität, Tradition, Kultur und Religionszugehörigkeit? Unter der Haut sind wir alle gleich. Du bist meine Schwester. Du bist mein Bruder. Wir alle EINE menschliche Familie. In dieser Haltung wollen wir zusammen kommen und menschliche Verbindung über Blickkontakt und Umarmungen anbieten. Bist Du dabei?
Hier findest Du Fotos unserer Augenkontakte im Oktober und Dezember: http://www.weareonefamily.net/fotoaufnahmen.htm
Und hier sind die wundervollen Videos unserer bisherigen Augenkontakte: http://weareonefamily.net/Videos.htm



Still, ohne Worte, in unserer universalen Sprache. Bist Du einer dieser Menschen und willst Friede und Verbindung in unserer menschlichen Familie aktiv unterstützen?
Wir laden Dich von ganzem Herzen ein. Lass uns gemeinsam ein Zeichen des Friedens setzen, lass uns ein Signal des Friedens aussenden und eine reiche und tiefe Erfahrung mit nach Hause und in unser Umfeld mitnehmen. Lass Dich und uns ein Zeichen des Friedens setzen.
Augenkontakt und Umarmungen sind universal und ermöglichen uns eine Verbindung über alle Sprachen hinweg. Wenn Menschen einander länger in die Augen sehen, als dies üblich ist, schüttet unser Körper Hormone und Botenstoffe aus, die eine tiefere Verbindung ermöglichen. Tiefer und offener Blickkontakt ist, ebenso wie Lächeln, die einfachste Möglichkeit zu Frieden beizutragen. „Ich sehe Dich, ich zeige mich Dir."


Was werden wir tun?
Wir werden auf einem Kissen, Klappstuhl oder einer Isomatte sitzen mit einem weiteren, leeren Kissen oder Stuhl oder Platz uns gegenüber, wir werden in einem Hula-Hoop Reifen stehen mit einem leeren Reifen oder Kreidekreis uns gegenüber - in der Nähe eines Plakats, Transparents o.ä. mit der Aufschrift: "Wo ist die menschliche Verbindung hin? * Teile 1 Minute Augenkontakt und finde es heraus.../ Teile eine 1minütige Umarmung und finde es heraus..."



Wie kannst du dich beteiligen?
Du kannst an diesem Tag aktiv mitwirken, indem Du mit zwei Kissen, Stühlen oder Hula-Hoop Reifen kommst und eine Insel für menschliche Verbindung anbietest, indem Du kommst und an den Augenkontakten und Umarmungen teilnimmst und indem Du diese Einladung mit deinen Freunden und Familie teilst und sie mitbringst, um zu feiern, was uns alle verbindet. 




Was brauchst du an diesem Tag?
Warme Kleidung, zwei Kissen, zwei Decken, eine Isomatte, zwei Hula-Hoop Reifen oder zwei Klappstühle,... (bei Niederschlag bitte zusätzlich zwei Regenschirme) sowie einen Karton zum Aufstellen und Aufkleben der Infos (das Plakat für Augenkontakt findest Du hier zum Ausdrucken und das Plakat für Umarmungen hier
)



Bist Du dabei? Wir freuen uns von ganzem Herzen!
Bitte teile diese Einladung mit Deinen FreundInnen und bring Deine Liebsten mit!
Lass uns Friede, Verbindung und Eins sein. In München und weltweit.

Wann? Zum Frühlingsbeginn am Sonntag, den 20. März 2016 von 14.00 bis 17.00 Uhr
Wo? Am wunderschönen Odeonsplatz in München
Wir sind voller Freude und Dankbarkeit. Lass uns gemeinsam Hand in Hand und Herz an Herz eine Welt voller Frieden, Liebe und Verbundenheit kreieren!
Tiefen HerzensDank, in Liebe und voller Segen für viele AugenBlicke des Friedens.
Alexandra Astrid Reif, Katharina Sebert und das HerzensTeam München***


Weitere Infos: www.WeareONEfamily.net










  
© Fotos von Manuela Zapf und Katharina Sebert