Samstag, 7. Februar 2015


Die Sonne strahlt mich gerade im Moment von der Seite her in einer unendlichen Kraft & Fülle an und ebenso empfinde ich im Moment die Zeitqualität.
So möchte ich sehr gerne ein wenig meiner Geschichte mit Euch teilen:
Schon mit Beginn der Rauhnächte und danach erhielt ich immer wieder die Impulse zu einem Rückzug, zu einer erneuten Innenschau und zu einem Eintauchen in die Stille, auf den UrGrund meiner Seele. .... 
Und es fiel mir unglaublich schwer ... : nach drei Jahren intensivsten Facebook-Seins, Lebens und ErLebens, des Austauschens, des Botschaften Aussendens, des Miteinander Kommunizierens, des Mich-Selbst-Findens und Experimentierens wurde es zu einem Teil in meinem Leben, der mehr und mehr Raum einnahm, mir das Gefühl vermittelte, daß ich trotz eines Lebens außerhalb der Stadt dennoch immer im Kontakt mit anderen Menschen bin...

In diesem ganz besonderen Jupiter-Jahr 2015 stehen nun so manche Neuerungen und Veränderungen auf meinem Lebensplan und das ruft in mir ein Prickeln, Knistern, ein Pulsieren und Knacken hervor. JUHU! Ein bißchen mehr Abenteuer!! JUHU!!! Raus aus der "virtuellen WunderWelt", rein ins wahre und fühlbare, reelle Leben ..........
Noch ein bisserl “schnuppernd die Nase in den Wind halten” und aus dem “geschützten, wohl behüteten Raum hinausspähend” ... denn noch sind meine beiden Töchter (12 und 14 Jahre) in meinem Leben, die ich nur allzu gerne in ihrem täglichen Sein und Erleben mit all meiner Hingabe begleite. 

Seit gut einer Woche bin ich mit drei weiteren liebevollen Schwestern "Regionalkoordinatorin für Deutschland" bei "Gather the Women", einer weltweiten Schwesternschaft, die mir tiefe Verbundenheit der Frauen weit über alle Landesgrenzen hinaus schenkt und mich sehr berührt.
Weitere Infos findet Ihr hier
http://www.in-guten-haenden.com/05Schule/GatherTheWomen.htm

Zudem wendet sich mein Mann -voraussichtlich ab April-  für die kommenden zwei bis drei Jahre beruflich neuen Aufgaben und Herausforderungen in Mexiko zu -ca. 13 Stunden FlugZeit. So bleiben mir das Hüten der Kinder, der drei Haustiere (2 Hunde, 1 Katze), des Hauses und des riesigen Grundstücks (7.500 m²) hier in Deutschland, auf dem noch so manches möglich sein wird ....

Seit zwei Wochen nun ist mein Mann extremst aktiv in den Vorbereitungen, schläft nur noch wenige Stunden... 
Das fühlt sich für mich gerade sehr nach “GegenHalten und AusHalten” an – und so schlafen meine Töchter und ich in jeder ruhigen und freien Minute. Ein kleiner Vorgeschmack auf die Herausforderungen in den kommenden Monaten des Übergangs.
Damit fällt es mir zudem wesentlich leichter, ganz in meine Innenwelt einzutauchen ...
Die Fülle, die ich dort vorfinde, ist wahrlich unglaublich: 
Gedichte & neue Geschichten, die aufs Papier wollen, Bilder, die gemalt werden wollen, Kleider für Göttinnen, die entworfen und kreiert werden wollen, duftende Essenzen, die gewonnen werden wollen und noch so viel mehr. WOW!!

Ich freu mich so unendlich auf das, was nun kommen mag und wird. Ich freu mich so sehr darauf, immer wieder gemeinsam mit anderen zu erschaffen, zu kreieren, auszuprobieren und zu erleben und genauso immer wieder ganz in meine Mitte einzutauchen, die nichts braucht außer Stille, Ruhe und Weite – eine KonZentration auf das Wesentliche, auf das, was als Nächstes in die Welt kommen will - im Außen sichtbar werden will. 
Meine Idee ist es, den gesamten Februar noch für dieses Eintauchen zu nutzen, die Zeit zu nutzen, um neue Geschichten zu schreiben ...

Die nächsten Workshops in der TanzWerkstatt Ingolstadt finden 
am Samstag, 14. März mit dem Thema "Mit Worten Tanzen & Den FarbKlängen Lauschen" und 
am Samstag, 25. April mit dem Thema "WunderWelt der Bäume - eine tiefe Verbundenheit" statt.
Im Mai geht es dann nach draußen in die Natur - voraussichtlich werde ich mit einer wundervollen TanzFreundin zusammen mit Euch in die "Welt der Vier Elemente & Naturwesen" eintauchen.

In Liebe & Verbundenheit wünsche ich Euch ein sonniges & inspirierendes Wochenende, 
Eure Alexandra Astrid **

Keine Kommentare:

Kommentar posten